ka_balken
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Unternehmen Unternehmen
Leistungen Leistungen
Buchhaltung Buchhaltung
Lohn und Gehalt Lohn und Gehalt
Existenzgründung Existenzgründung
Seminare / Coaching Seminare / Coaching
Termine Termine
Kontakt Kontakt
Adresse Adresse
Antwort-Formular Antwort-Formular
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
Informationen Informationen
Unternehmensberatung Unternehmensberatung
Finanzbuchhaltung Finanzbuchhaltung
Weiterbildungen - Trainings Weiterbildungen - Trainings
Fortbildung / Existenzgründung Fortbildung / Existenzgründung
Gewerbeanmeldung Gewerbeanmeldung
Partner der Buchhaltung Partner der Buchhaltung
Aufgaben Rechnungswesen Aufgaben Rechnungswesen
Lohnabrechnung Lohnabrechnung
Debitoren Kreditoren Buchhaltung Debitoren Kreditoren Buchhaltung
Kassenbuch / Kontenplan Kassenbuch / Kontenplan
Existenzgründungsberatung Existenzgründungsberatung
Zuschuss vom Arbeitsamt Zuschuss vom Arbeitsamt
Kontokorrentbuchhaltung Kontokorrentbuchhaltung
Lohnservice Lohnservice
Top Unternehmensberatung Top Unternehmensberatung
Lohnbuchführung Lohnbuchführung
Debitoren und Kreditoren Debitoren und Kreditoren
Existenzgründerzuschuss Existenzgründerzuschuss
Mittelstandsberatung Mittelstandsberatung
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Statistik-Zähler für Website-Besucher

Gast

Es gibt bereits:



Besucher auf dieser Website

Existenzgründerzuschuss durch das Arbeitsamt

Wir sind bereits auf den Umstand eingegangen, dass das Arbeitsamt eine Existenzgründungsberatung vorschreibt. Letztendlich geht es dem Arbeitsamt dabei vor allem um die Tatsache, dass ein möglicherweise zustehender Existenzgründerzuschuss nur an solche Unternehmer vergeben werden soll, deren Unternehmen langfristig bestand haben kann.

Selbst frisch aus dem Studium gekommen wissen viele Jungunternehmer nur sehr wenig über die Marktwirtschaft in Deutschland sowie über die Stellen und Agenturen, an die sie sich wenden können oder müssen.

Der Gründungszuschuss oder Existenzgründerzuschuss des Arbeitsamtes ist eines dieser Elemente, über die man im Studium recht wenig hört, unter anderem aufgrund der Tatsache dass die Gesetze relativ häufig geändert werden und das vermittelte Wissen entsprechend bereits überaltert sein könnte.

Liegt dem Arbeitsamt ein tragfähiges Konzept vor, liegt in der Regel einem positiven Bescheid für einen Existenzgründerzuschuss nichts mehr im Wege. Der Businessplan sollte auf mindestens ein Jahr ausgelegt sein und die mögliche Entwicklung des Unternehmens realistisch erfassen. Ist für das Arbeitsamt abzusehen, dass ein Gründungszuschuss für den erfolgreichen Start des Unternehmens einen äußerst positiven Einfluss haben kann, wird eine Bewilligung zur reinen Formsache. Die Höhe des Existenzgründerzuschusses richtet sich dabei nicht nach der Größe des Unternehmens, das im Businessplan angepeilt wird, sondern orientiert sich lediglich am letzten Gehalt des Unternehmers, der die Existenzgründung plant. War er beispielsweise Hartz IV Empfänger, beträgt der Gründerzuschuss lediglich 50% des Regelsatzes der Sozialhilfe. Hinzu kommt allerdings, unabhängig davon ob ein Existenzgründerzuschuss geleistet wird oder nicht, stets das Arbeitslosengeld oder die Sozialhilfe, bis das neue Unternehmen genug Gewinn erwirtschaftet, um den Jungunternehmer auch ohne Stütze zu versorgen. Vom Gewinn des Unternehmens wird dabei als Privatentnahme ausgegangen und geprüft, ob die erwirtschaftete Summe über dem Anspruch des Sozialgesetzbuches liegt.

ka_lografik

ka_copyright
© Unternehmensberatung Anschütz, Am Schlosshof 18, 12683 Berlin, Tel.: 030 537 77 40, Fax: 030 537 76 84
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*